Förderprogramme


Förderung durch die KWF

(Kreditanstalt für Wiederaufbau)

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert die wärmetechnische Modernisierung von Wohnraum mit zinsverbilligten Darlehen. Die Kredite der KfW sind zu Konditionen erhältlich, die deutlich unter den jeweils marktüblichen Zinssätzen liegen. Zudem haben die Darlehen der KfW in Bezug auf Besicherung, Vorfälligkeit und Bereitstellung Vorteile, die andere Formen der Darlehensfinanzierung in der Regel nicht haben.

Wer wird gefördert:

Gefördert werden alle Träger von Investitionsmaßnahmen an selbstgenutzten und vermieteten Wohngebäuden z.B. Privatpersonen, Wohnungsunternehmen oder -genossenschaften, Gemeinden, Kreise, Gemeindeverbände sowie sonstige Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts.

Wie wird gefördert:

Den Investoren werden langfristige zinsgünstige Annuitätendarlehen mit Festzinssätzen und tilgungsfreien Anlaufjahren gewährt die während der ersten Zinsfestschreibung von 10 Jahren in einer Summe ohne Kosten vorzeitig zurückgezahlt werden können. Bei privaten Investoren werden die Darlehen über Banken oder Sparkassen ausgereicht. Öffentlich-rechtliche Antragssteller sowie Unternehmen in kommunalem Eigentum wenden sich direkt an die KfW.

Die KfW unterstützt Sie dabei mit dem Förderprodukt Energieeffizient Sanieren - Kredit (151/152) zu besonders günstigen Konditionen.

Was wird gefördert:

Wir fördern die energetische Sanierung von Wohngebäuden, für die der Bauantrag oder die Bauanzeige vor dem 01.01.1995 gestellt wurde. Förderfähig sind alle energetischen Maßnahmen, die zum KfW-Effizienzhaus-Standard führen.

Wenn Sie keinen KfW-Effizienzhaus-Standard anstreben, fördern wir auch Einzelmaßnahmen.

Wärmedämmung von Wänden, Dachflächen, Keller- und Geschossdecken
Erneuerung der Fenster und Außentüren
Erneuerung oder Optimierung der Heizungsanlage
Erneuerung oder Einbau einer Lüftungsanlage

Fenster und Türen Energieeffizient sanieren

Die KfW fördert folgende Maßnahmen, die zum KfW-Effizienzhaus-Standard führen bzw. alle Einzelmaßnahmen, die den technischen Mindestanforderungen entsprechen:

Erneuerung der Fenster

Bei den Fenstern unterliegen sowohl Rahmensystem als auch Verglasung bestimmten Mindestanforderungen aus der Energieeinsparverordnung (EnEV). Handelsübliche Fenstersysteme mit hochwertiger 2-fach-Verglasung erreichen diese Vorgaben in der Regel.

3-fach-Verglasungen und optimierte Rahmensysteme sind energetisch hochwertiger und werden z. B. notwendig, wenn die Fenster im Rahmen einer Einzelmaßnahme ausgetauscht werden.

Für ein Einfamilienhaus liegen die Vollkosten pro m² Fensterfläche mit 2-fach-Verglasung bei 290 bis 340 Euro/m², mit 3-fach-Verglasung bei 340 bis 390 Euro/m² (Brutto-Kosten).

Gefördert durch: Energieeffizient Sanieren - Kredit (151, 152) und Investitionszuschuss (430)

Weitere Informationen erhalten Sie direkt von der KfW unter » http://www.kfw.de.

Stoll Glaserei & Fensterbau
ANSCHRIFT:
Lange Gasse 53
D-72119 Ammerbuch-Pfäffingen
... Fenster aller Art
Haustüren, Dachfenster, Rollladen, Markisen, Jalousien, Insektenschutz, Reparaturservice...

Planung, Beratung, Service & Verkauf:

Mo.- Do. 8.00-12.30 & 14.00-17.00 Uhr
Fr. 8.00-12.30 Uhr
und nach Terminvereinbarung
TELEFON:
07073 - 9181-0

 

FAX:
07073 - 9181-11